Olivenkuchen / Olivenbrot

Für eine Schulveranstaltung sollen wir eine „herzhafte“ Essenspende beisteuern und so habe ich heute ein Olivenbrot gebacken. Für eine Kastenform benötigt man:

250 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
150 ml Weißwein trocken
100 ml Olivenöl
100 g Parmesan
1/2 Töpfchen Basilikum
1 TL getrocknete, italienische Kräuter (z.B. von Alnatura)
4 Eier
1/2 TL Salz
100 g Pinienkerne
180 g grüne, entsteinte Oliven

Den Wein erwärmen und das Mehl mit der Hefe mischen. Langsam den lauwarmen Wein und das Öl unterrühren. Der Teig sollte dickflüssig sein, dann zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit kann man den Parmesan fein reiben und die Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocken schleudern. Wenn die Gehzeit um ist, nach und nach die Eier und das Salz sowie die getrockneten Kräuter unterrühren. Danach den Käse, die Kräuter, die Pinienkerne und die Oliven unterziehen. Die Form fetten und und den Teig einfüllen. Das Brot in der Form nochmals 45 Minute gehen lassen (dann wird es viel lockerer!). Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und das Brot in 1 Std. goldbraun backen.

Der Kuchen ist sehr nahrhaft und eignet sich super als Schulpause, oder als Snack beim Picknick.

Olivenkuchen Olivenbrot Guten Appetit!

Kommentar verfassen