Spaghetti Vongole

Heute habe ich das erste Mal seit sehr, sehr, sehr langer Zeit für mich ganz allein gekocht. Normalerweise schaue ich ja immer dass es allen schmeckt und nehme Rücksicht, heute war ich Mittags zufällig allein und hatte schon seit Tagen Lust auf Muscheln, wobei dafür ja gerade gar keine Saison ist. Aber ich war am Schluss so gierig auf frische Muscheln, dass ich extra zum Viktualienmarkt gefahren bin, um dort Teppichmuscheln aus Frankreich zu kaufen. Um es vorweg zu nehmen: es war ein Genuss. Die Portion war so groß dass sie in keinen Pastateller gepasst hat, ich musste sie in die Salatschüssel geben. Und dann habe ich alles aufgegessen.  Spaghetti Vongole weiterlesen

NANA – meze & wine, München

Noch nie in meinem ganzen Leben wurde ich am Telefon so fröhlich begrüßt wie im NANA, als ich einen Tisch reservieren wollte. Die Reservierung ging in Ordnung – ein Wochentag im April, gleich um 12:00 Uhr wenn geöffnet wird. Es wurde mir aber empfohlen doch erst um 12:05 Uhr zu kommen, sonst müssten wir mithelfen die Terrasse aufzubauen 🙂 Also sind meine Begleitung und ich etwas später am vereinbarten Tag erschienen und nach 2 Stunden sehr glücklich wieder gegangen. In der Zwischenzeit hatten wir ein ganz wunderbares, leichtes Mittagessen im Juni 2015 eröffneten israelischen Restaurant NANA. NANA – meze & wine, München weiterlesen

Brunch im Park Café, München

Ostersonntag gehen wir (2 Erwachsene, 2 Kinder – nicht mehr ganz so klein) traditionsgemäß brunchen, jedes Jahr in eine andere Location, dieses Mal war es das Park Café. Als es noch eine Disco war, war ja immer die Frage ob man am ausgesuchten Abend „reinkommt“, der Türsteher war gnadenlos, aber diese Sorge braucht man ja nun nicht mehr haben…Ich war bereits im letzten Sommer zweimal zum Essen dort, einmal im Biergarten und einmal drin und es war beide Male gut. Auf den Brunch aufmerksam geworden, bin ich durch die tollen Fotos auf der Website www.parkcafe089.de. Brunch im Park Café, München weiterlesen

Schweinebraten mit Semmelknödel und Blaukraut

Heute wird es klassisch bayrisch, es gibt Schweinebraten mit Semmelknödel und Blaukraut. Den Braten bereite ich im Römertopf zu, das ist das allereinfachste. Die Knödel produziere ich immer schon auf Vorrat und friere sie einzeln ein. Ebenso das Blaukraut: wenn eines in der Ökokiste ist, dann verarbeite ich es rasch und friere es portionsweise ein.  Schweinebraten mit Semmelknödel und Blaukraut weiterlesen

Blog rund ums Thema essen und trinken