Sahne Joghurt Blackcurrant Port Eisbombe

Sahne-Joghurt Blackcurrant-Port Eisbombe

Unter diesem etwas sperrigen Titel verbirgt sich DAS Dessert des Sommers.

Aber von Anfang an: in meiner letzten Foodist Fine Food Box, war ein Glas „Blackcurrant & Port Marmelade“. Ich bin übrigens immer noch ein großer Fan der monatlichen Box, denn man lernt auf sehr bequeme Art und Weise immer neue Produkte kennen.

Foodist Joghurt Sahne Eis Blackcurrant Port

Hier dachte ich zuerst: Marmelade mit Alkohol zum Frühstück – sehr gewagt, das kann man ja eigentlich nur im Urlaub essen, gut dass bald Ferien sind! Denn ich bin davon ausgegangen, dass ich die Marmelade auf meiner Frühstückssemmel genießen werde. Aber dann habe ich im beiliegenden Foodist Magazin ein schönes Rezept für Steckerleis mit eben dieser Marmelade und Joghurt/Sahne gesehen.

Das Ganze habe ich ein bißchen verändert und nicht nur kleine „Eis am Stiel“ daraus gezaubert, sondern eine große Eisbombe. Ich hatte das Dessert zum Gefrieren in meine Silikon-Halbkugelform gegeben, so konnte ich das Ergebnis schön auf die Servierplatte stürzen. Das Foto ist ein bißchen unspektakulär, aber das servieren an sich nicht: das war das Dessert zum Teenager Geburtstag (der mit der Himbeertorte 2.0) und wir hatten ein paar Wunderkerzen reingesteckt, angezündet, dazu gesungen… Es war ein bißchen wie beim Captains Dinner vom Traumschiff.


Aber bevor wir abschweifen, kommt hier das Rezept für eine halbrunde Silikonform mit 20cm Durchmesser:

200g Schlagsahne
200g saure Sahne
200g griechischer Joghurt
80g Zucker
2-3 EL Holunderblütensirup
1 Glas Blackcurrant & Port Marmelade

Die Schlagsahne steif schlagen. Saure Sahne, griechischen Joghurt und Zucker so lange miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Holunderblütensirup einrühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterziehen.

Nun einen kleinen Teil der Creme in die Silikonform einfüllen. Etwas Marmelade darauf geben, dann wieder Creme, usw. bis die Creme aufgebraucht ist. Bei mir war dann (leider) auch die Marmelade aus.

Für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen und anschließend auf eine große Platte stürzen und servieren.

Sahne Joghurt Blackcurrant Port Eisbombe
Zusätzliche Deko hatte ich jetzt keine – wir hatten ja die Wunderkerzen zuvor

 

2 Gedanken zu „Sahne-Joghurt Blackcurrant-Port Eisbombe“

  1. oh …. wow … das hätte ich jetzt auch gerne … aber das ist jetzt zu spät zum Einkaufen, fürchte ich … ach, schade … seufz … mannomannomann …. wann kommt Ihr nochmal bei mir vorbei ???
    Liebe Grüße, Claudia

    1. Das müsstest Du dann bei UNS mal probieren, ich habe gleich nochmal ein Glas der Johannisbeeren-Port Marmelade gekauft! GLG

Kommentar verfassen